french-flag

Vier Augen sehen mehr als zwei.

 

Qualitätssicherung von Übersetzungen

Qualitätssicherung ist heute in allen Industrie- und Dienstleistungszweigen selbstverständlich. Sie gewährleistet, dass der Verbraucher einwandfreie Produkte erhält. Grundlage der Qualitätssicherung im Rahmen von Übersetzungsleistungen ist die Qualitätsnorm DIN EN 15038 „Übersetzungs-Dienstleistungen“. Sie definiert Mindestanforderungen an Übersetzungen. Hierzu gehören u. a. eine geeignete berufliche Qualifikation des Übersetzers/der Übersetzerin, eine angemessene technische Ausstattung, ein klar strukturierter Übersetzungsprozess sowie die Kontrolle des übersetzten Textes durch einen Zweitübersetzer. Dieses sogenannte Vier-Augen-Prinzip ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Norm.

Übersetzungen nach dem Vier-Augen-Prinzip

Gerne biete ich Ihnen auf Wunsch Übersetzungen nach dem Vier-Augen-Prinzip an. Das kostet zwar etwas mehr, ist aber im Rahmen der oben beschriebenen Qualitätssicherung sinnvoll. Insbesondere dann, wenn die zu übersetzenden Texte komplexe Sachverhalte wiedergeben und sprachlich anspruchsvoll sind. Oder auch dann, wenn die Übersetzungen später veröffentlicht werden sollen.
Mit dem Korrekturlesen beauftrage ich qualifizierte Übersetzer bzw. Übersetzerinnen, die ebenso wie ich eine Übersetzerausbildung absolviert haben und sich auf Rechts- bzw. Wirtschaftsübersetzungen spezialisiert haben. Bei Übersetzungen ins Französische arbeite ich stets mit qualifizierten Französisch-Muttersprachlern zusammen. Hier wende ich zur Sicherstellung sprachlich einwandfreier Formulierungen generell das Zweitkorrektor-Prinzip an.

Das Vier-Augen-Prinzip, das eine zusätzliche Maßnahme zur Qualitätssicherung darstellt, erfüllt eine wichtige Anforderung an Übersetzungen, die die Qualitätsnorm DIN EN 15038 vorsieht.

Gerne beantworte ich Ihnen weitere Fragen zum Vier-Augen-Prinzip.

              Zum Kontaktformular

weissenfels . juristische Übersetzungen . Französisch-Deutsch . 66352 Großrosseln . Tel.: +49 6809 7116